Was tun, wenn mein Sparvertrag gekündigt wird?

1 . Um was geht es? In erster Linie geht es um Sparkassen. Die versuchen, ihre Kunden zur Kündigung von gut verzinsten Altverträge zu drängen oder kündigen selbst; solche Altverträge sind in Zeiten des Niedrigzins für Banken unwirtschaftlich. Deren Recht … Weiterlesen

Wie können sich Versicherungskunden gegen einen run off wehren

1. Vertrauensschutz Verbraucher schließen ihre Lebensversicherungsverträge im Vertrauen auf die Stabilität und Bonität der von ihnen gewählten Versicherungsgesellschaft ab. Dieses Vertrauen hat Rechtsqualität; es wachst gemäß § 242 BGB mit der Zeit in eine zunehmend geschützte Position. 2. Rechtsverletzung Diese … Weiterlesen

Diese Details müssen Sie zum Ombudsmann wissen

Unter Anwälten ist der Versicherungsombudsmann wenig bekannt. Dies ist zu bedauern, da dessen Beschwerdeverfahren ihnen prozedurale und wirtschaftliche Vorteile bietet. Zumal auch gegen Rechtsschutzversicherer vorgegangen werden kann und sich damit Streitfragen ohne Deckungs-Prozess klären lassen. Der Beitrag gibt einen Überblick. … Weiterlesen

Hilfe für VW-Aktionäre – Rechtsschutz für Klagen wegen sittenwidriger Schädigung

1. Aktueller Anlass: Aktienbesitzer können seit Juli 2016 mit Aussicht auf Erfolg Schadensersatzklagen gegen Martin Winterkorn persönlich erheben; die Kläger müssen sich nicht mehr auf die Verletzung von Aktienrecht oder Vorschriften zum Wertpapierhandel stützten. Ihnen hilft § 826 BGB. 2. … Weiterlesen

Lebensversicherungen: Legaler Betrug gegen aussichtslose Klagen (zu NJW-aktuell, 14/2016, S. 12)

Es ist Seliger/Schultheis unbenommen, einen Standpunkt zu vertreten, der der Versicherungswirtschaft nützt. Aber ihre Darstellung ist einseitig. Belange von Anwälten und Verbrauchern kommen, wie zu zeigen ist, zu kurz. Wenn die Autoren Anwaitssozietäten – was ist mit Einzelanwälten? – anlasten, … Weiterlesen

Kostentipps im Kampf gegen Lebensversicherungen

Rechtsschutz für Gerichtsverfahren 1. Sachverhalt: Gekündigte Lebensversicherungen erstatten nur etwa 40 bis 50 Prozent der eingezahlten Prämien. Sie stellen neben der Risikodeckung für die Vergangenheit noch erhebliche Kosten in Rechnung. Viele solchert Kosten sind jedoch fragwürdig und werden vor Gericht … Weiterlesen